Künstlerhaus Graz: Der Keller

Die polnische Künstlerin Monika Zawadzki (*1977 Warschau) arbeitet mit Skulpturen, Wandmalereien und Videos, die alle auf formale Vereinfachung zielen.


Das vorwiegende Interesse von Zawadkzis künstlerischer Praxis liegt im Zusammenspiel von Individuen und Gruppen innerhalb ethischer, biologischer und politischer Konstellationen. Die Künstlerin wirft Fragen nach Gewalt und Dominanz, Ausschluss und Andersartigkeit wie nach der Beziehung von Körperlichkeit und Spiritualität auf. Ihre Realisierungen reichen von kleinteiligen Objekten bis hin zu monumentalen Skulpturen und nutzen eine visuell ausdrucksvolle Sprache aus seriellen und zumeist schwarzen Motiven.


Der Startpunkt der Ausstellung “Der Keller” ist ein Raum im Untergeschoß. In all ihren Werken spiegelt sich eine wesentliche Problematik der Menschheit. Zawadzki lehnt den Anthropozentrismus ab und argumentiert für einen harmonischen Ausgleich zwischen belebten und unbelebten Wesen. In ihrer ersten Einzelausstellung außerhalb Polens zeigt sie eigens beauftragte wie figurative und abstrakte Arbeiten aus den letzten zehn Jahren.


Info:
Der Keller, zu sehen bis 11. Juni 2017
Künstlerhaus Graz
burgring 2
A-8020 Graz


Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr

Back to Top