Kunsthalle Wien: Visuelle Codes

Die erste Präsentation von Camille Henrots Werk in Österreich besteht zur Gänze aus speziell für diese Ausstellung entstandenen Arbeiten.

Ausgehend von einem breiten Spektrum epistemologischer Untersuchungen und einer intensiven anthropologischen Recherche überträgt die Künstlerin visuelle Codes in ein vielschichtiges Assoziationssystem. In der für sie charakteristischen Bildsprache thematisiert Henrot in Skulpturen, einer Installation und einem Film insbesondere binäre Machtstrukturen, wie sie sich im Sadomasochismus, in Ritualen und in Bezug auf Autorität und Kontrolle finden.


Henrots Strukturen basieren auf Rollenmodellen, die symbolisch besetzt sind, aber auch dynamische Veränderungen erfahren können.




Info:
Camille Henrot. If Wishes Were Horses, zu sehen bis 28. Mai 2017
Kunsthalle Wien
Karlsplatz, Treitlstrasse 2
A-1010 Wien


Öffnungszeiten:
Mo-So 11-19 Uhr
Do 11-21 Uhr

Back to Top