Königliche Geschenke

Was schenkt man einer Königin? Diese Frage beantwortet eine äußerst interessante Ausstellung im Londoner Buckingham Palace, wo die ungewöhnlichen Geschenke, die Queen Elizabeth im Laufe der letzen 65 Jahre ihrer Regentschaft erhalten hat, präsentiert werden.


Zum königlichen Jubiläum hat der Buckingham Palace eigens Sommer-Öffnungszeit dieses Jahr um einige Tage verlängert und kann somit zwischen 22. Juli und 1. Oktober besucht werden.


Die Sonderausstellung heißt diesmal "Royal Gifts"und befasst sich mit Geschenken, die der Queen im Laufe ihrer Herrschaft verehrt wurden. Dazu gehörten kostbare landestypische Handarbeiten, aber auch zwei lebendige Faultiere (die natürlich nicht ausgestellt werden) sowie kistenweise Dosenananas.


Neben Kuriositäten zum Schmunzeln sind auch Kostbarkeiten wie ein nigerianischer Thron, eine prachtvolle Silberschale mit Silber-Früchten und ein indianisches Totem aus Kanada zu bewundern.


Von Frankreich bis zur Mongolei, Mexiko, Kanada oder Slowenien: die meisten Schenkenden haben sich am Lieblingstier der Königin orientiert - vieles in der Schau ist von Elizabeths Liebe zu den Pferden inspiriert.


Info:
Royal Gifts, zu sehen bis 1. Oktober 2017
Buckingham Palace
www.royalcollection.org.uk

Back to Top