Lentos: Stars & Arts

Die unendlichen Weiten des Nachthimmels vor Augen, die schimmernden Sterne zum Greifen nah! Es gibt sie nicht mehr, die dunkle Nacht, das elektrische Licht hat sie erobert. Gebäude, Plätze und Straßenzüge sind nachts hell erleuchtet. Die Lichter der Großstädte haben den Sternenhimmel verdrängt, nur mehr ansatzweise lässt er sich wahrnehmen. Lichtsmog entzieht inzwischen einem Drittel der Weltbevölkerung den Anblick der Milchstraße, von Sternschnuppen und leuchtenden Kometen.


Die vielfältige und medienübergreifende Ausstellung im Linzer Lentos Museum gibt Einblicke in das Verhältnis des Menschen zum bestirnten Himmel, der Gegenstand der Forschung, der Romantik, der Schicksalsdeutung jedoch auch von Bedrohungsszenarien ist. Träumerisch, humorvoll, poetisch, aber auch ironisch loten die KünstlerInnen des 20. und 21. Jahrhunderts die Beziehung des Menschen zur Unendlichkeit des Sternenhimmels aus und setzen sich mit dem Funkeln der Sterne und dessen gegenwärtigem Verlust auseinander.


Teilnehmende Künstler:
Mohammed Qasim Ashfaq, Robert A. Barrows, Herbert Bayer, Albert Birkle, Hans Bischoffshausen, Julia Bornefeld, Klemens Brosch, Carmen Brucic, Angela Bulloch, Alexander Calder, Vija Celmins, Thierry Cohen, Adriana Czernin, Jason Dodge, Max Ernst, Thomas Feuerstein, Hans Franta, Philippe Gerlach, Rudolf Goessl, Katharina Gruzei, Roy Wallace Hankey, Peter Hauenschild, Karl Hauk, Artur Hecke, Theodor von Hörmann, Markus Anton Huber, Barbara Anna Husar, Sabine Jelinek, Birgit Jürgenssen, Johanna Kandl, Alex Katz, Anton Kehrer, Herwig Kempinger, Hubert Kiecol, Anselm Kiefer, Imi Knoebel, Gerhard Knogler, Moussa Kone, Alicja Kwade, Katharina Lackner, Arkadij Wassiljewitsch Lobanoff, Robert Longo, Frans Masereel, Michaela Math, Ralo Mayer, Ferdinand Melichar, Erich Meyer, Hans Op de Beeck, Meret Oppenheim, Emil Orlik, Trevor Paglen, Micha Payer/Martin Gabriel, Herbert Ploberger, Hans Pollack, Teresa Präauer, Uta Prantl-Peyrer, Wendelin Pressl, Florian Raditsch, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Ugo Rondinone, Thomas Ruff, Gerhard Rühm, Aura Satz, Robert Schaberl, Peter Schamoni, Roman Scheidl, Eva Schlegel/Barbara Imhof/Damjan Minovski, Arnold Schönberg, Th. Schwan, Franz Sedlacek, Katharina Sieverding, Fritz Simak, Nicole Six & Paul Petritsch, Kiki Smith, Curt Stenvert, Jens Sundheim, Mathias Swoboda, Volker Tannert, Grazia Toderi, Iv Toshain, Johannes Vogl, Manfred Wakolbinger, Alfons Walde, Birgitta Weimer, Nives Widauer, Bernd Zimmer


Info:
Sterne, zu sehen bis 14. Jänner 2018
Lentos Museum
Ernst Koref Promenade
A-4020 Linz


Öffnungszeiten:

Di-So 10–18 Uhr
Do 10–21 Uhr

Back to Top