Belvedere: Kehrseiten berühmter Bilder

Die Rückseite jedes Gemäldes ist einzigartig und erzählt dessen Geschichte auf eine intime, verdeckte, oft verschlüsselte Art und Weise: Besitzer fügen ihre Etiketten hinzu, Ausstellungen werden vermerkt, und Zollstempel zeugen von den oft weiten Reisen der Werke. Die Frage, was sich auf der Rückseite eines Bildes befindet, knüpft eng an die Frage an, was Kunst eigentlich ist. Das Belvedere in Wien zeigt nun die Kehrseiten berühmter Bilder.

Der in New York und Rio de Janeiro lebende Star-Künstler Vik Muniz widmet sich der Rückseite berühmter Bilder und fertigt originalgetreue, dreidimensionale Nachbildungen davon an. Es sind Nachbauten der wichtigsten Werke der Kunstgeschichte und sie lassen die Frage nach Original und Kopie offen.


Die Schau im Oberen Belvedere ist die erste große Einzelausstellung des Künstlers in Wien. Seine Serie Verso zeigt Nachbildungen Muniz‘ gemeinsam mit bedeutenden Werken aus der Sammlung des Hauses.


Zu Muniz‘ Nachbauten gehören auch jede der Rückseiten von da Vincis Mona Lisa, van Goghs Sternennacht, Vermeers Mädchen mit dem Perlenohrgehänge, Fabritius’ Distelfink, Rembrandts Die Anatomie des Dr. Tulp und Picassos Les Demoiselles d’Avignon.

In diesem Projekt reihen sich nun mit Gustav Klimts Kuss und Egon Schieles Umarmung zwei Hauptwerke des Belvedere in Muniz’ Serie der Meisterwerke ein.


Info:
Vik Muniz. Verso, zu sehen bis 17. Juni 2018
Oberes Belvedere
Prinz Eugen Strasse 27
A-1030 Wien


Öffnungszeiten:
Mo-So 9-18 Uhr
Fr 9-21 Uhr

Back to Top