KH Krems: Digitale Subkultur

Die siebenteilige Multimedia-Installation "Premise Place (edit 1)", die in der Kunsthalle Krems erst zum zweiten Mal in Europa zu sehen ist, wirkt wie ein Mix aus opulenten YouTube-Tutorials und Trash-TV-Castingshows für eine hyperkonsumistische Subkultur jenseits aller ethnischen oder sexuellen Fixierungen.


Formal zeichnen sich die Filme durch brachiale, rasante Schnitte, Scrollbewegungen, digitale Billigeffekte oder an Computergames erinnernde Bildeinschübe aus, die die Die in Los Angeles lebenden Künstler Lizzie Fitch und Ryan Trecartin sind für sich in Bad Taste-Mobiliar suhlende, Auge und Ohr traktierende Videos bekannt, die den Zapp-Automatismus des Fernsehens und die Klicklogik von übereinanderliegenden Bildfenstern am Computer in den Exzess treiben.

 

Zu sehen sind grell geschminkte Jugendliche, die mit überdrehtem Gepose und hysterischem Dauergebrabbel in einem schwarzhumorigen Hipster-Kauderwelsch durch kulissenhafte Räume zappeln und das Drama des Narzissmus zwischen Größenwahn und Depression aufführen.


Info:
Lizzie Fitch und Ryan Trecartin - Premise Place, zu sehen bis 10. Juni 2018
Kunsthalle Krems
Franz Zeller-Platz 3
A-3500 Krems


Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr

 

 

Back to Top