WestLicht: Die besten Fotos der Welt

Seit 1955 schreibt die World Press Photo Foundation, eine unabhängige Plattform des Fotojournalismus mit Sitz in Amsterdam, den international bedeutendsten Preis für Pressefotografie aus - die Wiener Galerie Westlicht zeigt nun die besten Sujets, mit rund 140 Einzelbildern und Fotoserien.

Eine jährlich wechselnde Jury beurteilt die Einsendungen aus aller Welt. Das Ergebnis des renommierten Wettbewerbs, das jeweils als Wanderausstellung um den Globus tourt, gilt als wichtigste Leistungsschau aktueller Bildberichterstattung.

In diesem Jahr wurden 44 Fotografen aus 24 Ländern prämiert.

Zum World Press Photo des Jahres kürte die Jury eine Aufnahme des Agence France-Presse Reporters Yasuyoshi Chiba über die Demokratiebewegung im Sudan. Der belgische Fotograf Alain Schroeder wurde in der Kategorie Natur mit gleich zwei ersten Preisen –das beste Einzelbild und die beste Serie – für seine Arbeit über bedrohte Orang-Utans auf Sumatra ausgezeichnet.
Unter den weiteren Themen im Wettbewerb finden sich etwa die  Waldbrände in Australien, die Tiger Kings in den USA und die Proteste in Hongkong.

Bereits zum neunzehnten Mal in Folge ist WestLicht Schauplatz für World Press Photo. Rund 140 Einzelbilder und Fotoserien lassen dabei das vergangene Jahr Revue passieren, mit Blick auf Ereignisse in Politik, Gesellschaft, Sport und Natur.


Info:
World Press Photo 20, zu sehen bis 25. Oktober 2020
Galeie WestLicht
Westbahnstrasse 40
1070 Wien


Öffnungszeiten:

täglich 11-19 Uhr (Donnerstags 11-21 Uhr)

Back to Top