» Info

Galerie Welz

Gunter Damisch (1958 - 2016): Ölbilder, Papierarbeiten und Bronzeplastiken

 Gunter Damisch zählte zu einer Gruppe junger Künstler, die in Österreich in den 1980er-Jahren auf sich aufmerksam machten und als „Neue Wilde bekannt wurden. So unterschiedlich sich die Künstler positionierten, ob abstrakt oder figurativ, die Malerei nimmt bei allen eine zentrale Rolle ein.

Das Große im Kleinen, das Kleine im Großen, das Wesentliche, Spuren des Lebens überall zu finden und zu zeigen, dieser universellen Frage unserer menschlichen Wahrnehmung hat Gunter Damisch sein ganzes Werk gewidmet. Früh hat er seine eigene, unverkennbare Bildsprache gefunden, überall tummeln, sammeln sich Miniaturfiguren um organische Formen, die man als spirituelle Weltenlöcher, als soziologische Ballungen, als mineralogische Verdichtungen lesen kann. Damischs „Steher“ und „Flämmler“, stehen stellvertretend für uns alle, die in seiner Kunst archaisch-fröhliche Gesellschaften bilden und in ihrer immerwährenden Wiederholung ganze archaisch-fröhliche Welten und Universen.

Mit Malereien, Zeichnungen und Bronzeplastiken zeigt die Galerie einen Überblick aus dem Schaffen des Künstlers, in denen die Bildmotive „Welt und Weltwege", mit Figuren besetzte und belebte Orte, mit kleineren und größeren schwebenden Figuren „Flämmler" durchwachsen werden. Die Malereien und konzentrierten Zeichnungen werden begleitet von Bronzeplastiken mit denen sich Gunter Damisch ab 1990 bis 2002 intensiv auseinandersetzte.

Im ersten Stock der Galerie werden Zeichnungen des 20. Und 21. Jahrhunderts, von Absolon bis Zechyr, präsentiert.

Ausstellungbeginn: 23. April 2018

» Ausstellungen


Alois Riedl


Ando Hiroshige - Japan. Farbholzschnitte


Annerose Riedl - Holzskulpturen und Papierarbeiten


Eduard Angeli


Ernst Skricka - Zeichnungen


Eva Wagner


Franz Grabmayr: Ölbilder und Papierarbeiten


Friedrich Danielis


Giselbert Hoke: Papierarbeiten 1957 - 1999


Gottfried Salzmann


Hannes Mlenek und Markus Priller


Hans Fronius


Heinz Göbel


Heinz Stangl (1942 – 2008)


Helmut Swoboda & Ernst Skricka


Herbert Albrecht


Herbert Breiter


Herbert Breiter (1927 - 1999)


Herbert Stejskal


Herwig Zens


Joanna Gleich: Farben erzählen


JOSEF MIKL (1929 - 2008)
aktuelle Ausstellung

Josef Pillhofer


Julian Taupe


Karl Korab


Kunstwerke im Depot


Malergruppe St. Stephan


Marc Chagall: Druckgraphische Arbeiten


Maria Moser und Marion Jacobs


Marion Jacobs


Martin Praska


Max Peiffer Watenphul


Max Weiler: Zeichnungen


Nach 1945 in Österreich: Aquarelle und Zeichnungen


Nicole Bottet: Schweigende Natur


Nieves Wanderungen


Peter Bischof und Gabriele Kutschera


Peter Krawagna, Herbert Breiter


Peter Pongratz


Richard Jurtitsch: Papier und Leinwandarbeiten


Robert Zeppel-Sperl (1944-2005), Hubert Fischlhammer


Rudolf Hradil: Roma Amor


Siegfried Anzinger


Valentin Oman


Walter Pichler (1936 - 2012): Zeichnungen und Tempera aus der Sammlung Jochen Jung


Walter Schmögner


Wolfgang Stifter

Back to Top