» Info

Galerie Welz

EDUARD ANGELI - Pastelle aus 2018

 Seit über fünfzig Jahren arbeitet Eduard Angeli konsequent an einem Thema: dem Mythos des stillen Raumes. Die Melancholie als Grundstimmung begleitet seine farbintensiven und lichtvollen Pastelle. Menschen kommen in seinen Bildern nicht vor, sie fehlen aber auch nicht. In seinen Bildern genießt man die Stille, den Augenblick des Innehaltens. Seine Arbeiten tragen eine besondere Lichtsituation in sich. Linien und Farbflächen wechselt und grenzt er deutlich voneinander ab und schafft so atmosphärische Schatten- und Dämmerungsstimmungen.
In der Ausstellung werden aktuelle Arbeiten, Pastelle aus 2018, gezeigt.
Eduard Angeli lebt und arbeitet in Wien und in Venedig.

Im ersten Stock der Galerie werden Zeichnungen und Druckgraphiken von Paul Flora gezeigt.

Bitte eine Künstlerin oder einen Künstler der aktuellen Ausstellung auswählen:

» Ausstellungen


Ando Hiroshige - Japanische Farbholzschnitte


Annerose Riedl


Eva Wagner


Franz Grabmayr


Gottfried Salzmann


Gunter Damisch


Hannes Mlenek und Markus Priller


Hans Fronius


Heinz Göbel


Heinz Stangl


Helmut Swoboda und Ernst Skricka


Herbert Albrecht


Herbert Breiter


Herbert Stejskal


Hermann Kremsmayer


Herwig Zens


Joanna Gleich


Josef Mikl


Julian Taupe


Karl Korab


Kunstwerke im Depot


Malergruppe St. Stephan


Marc Chagall


Maria Moser


Max Weiler


Nicole Bottet


Nieves


Peter Krawagna


Richard Jurtitsch


Robert Zeppel-Sperl


Roman Scheidl: Ölbilder und Tuschezeichnungen


Rudolf Hradil


Siegfried Anzinger


Valentin Oman


Walter Pichler


Walter Schmögner


Wolfgang Stifter

Back to Top