» info

Galerie Welz

Wolfgang Hollegha - Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen

 Zum 90. Geburtstag widmet die Galerie Wolfgang Hollegha die Festspielausstellung 2019. Hollegha gründete gemeinsam mit Josef Mikl, Markus Prachensky und Arnulf Rainer 1956 in Wien die „Malergruppe Galerie St. Stephan“. Mit einer Einladung des amerikanischen Kritikers Clement Greenberg, 1959 nach New York, begann die internationale Karriere des Künstlers. Unabhängig von Kunstmoden entwickelte Hollegha seine ganz bestimmte Malweise. Für den Betrachter vermittelt sich seine Malerei abstrakt. Der Künstler geht jedoch immer vom konkreten Gegenständlichen aus. Ein Stück morsches Holz, Äste, eine hingeworfene Mütze, das sind die Gegenstände die Hollegha immer wieder anschaut, verinnerlicht, abstrahiert. Auf der Leinwand ist kein Gegenstand mehr erkennbar, nur der Schwung, die Bewegung in die Bildsprache des Künstlers übersetzt. In Ihrer Festspielausstellung zeigt die Galerie frühe Papierarbeiten aus den 1950er Jahren bis hin zu aktuellen Papierarbeiten und Ölbildern. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Im 1. Stock zeigen wir Klassische Moderne und Zeitgenössische Kunst

» past exhibitions


Ando Hiroshige - Japanische Farbholzschnitte

EDUARD ANGELI - Pastelle aus 2018
current exhibition

ERICH GRUBER - PANICULA - Arbeiten auf Papier und Holz


Eva Wagner


GEORG LOEWIT - Holzskulpturen, Bronzen und Acrylbilder


Gottfried Salzmann


Hannes Mlenek und Markus Priller


Hans Fronius


Heinz Göbel


Heinz Stangl


Helmut Swoboda und Ernst Skricka


Herbert Albrecht


Herbert Stejskal


Herwig Zens


Joanna Gleich


Josef Mikl


Julian Taupe


Karl Korab


Kunstwerke im Depot


Malergruppe St. Stephan


Marc Chagall


Maria Moser


Max Weiler


Nicole Bottet


Nieves


PETER BISCHOF - Arbeiten auf Papier und Leinwand


Peter Krawagna


Richard Jurtitsch


Robert Zeppel-Sperl


Roman Scheidl: Ölbilder und Tuschezeichnungen


Rudolf Hradil


Siegfried Anzinger


Valentin Oman


Walter Pichler


Walter Schmögner


Wolfgang Stifter

Back to Top