» info

Galerie Gerersdorfer

Christy Astuy: L'Amante (Der Liebhaber)

Vielleicht ist das Besondere meiner Arbeit die Wahl des Motivs. Mir ist klar, dass das Ganze oft höchst seltsam ist, manchmal fast peinlich, auch für mich. Ich denke, es ist irgendwie amerikanisch, okay. Jemand hat einmal über meine Arbeit gesagt, ich sei eine Entertainerin. Natürlich bemühe ich mich, nicht langweilig zu sein, aber noch wichtiger war es für mich, eine Art weibliche Ikonografie zu erfinden. Dabei habe ich mich nie mit feministischer Theorie beschäftigt, das interessiert mich nicht. Das was ich mache, kommt aus meiner ganz persönlichen Erfahrung als Frau in der Welt. Manche Leute haben mein Werk mit dem von Frida Kahlo verglichen. Ich habe diesen Vergleich immer abgelehnt, weil mich ihre Bilder nie direkt inspiriert haben. Und dennoch kommt mir kein anderer Maler in den Sinn, der annähernd aus einer vergleichbar persönlichen Sichtweise seine Arbeit schöpft. Mit diesem Mut zur Verletzbarkeit. ...

Gute gegenständliche Malerei ist wahrhaftig und künstlich zugleich. Und sie hat ihre eigene Gesetzmäßigkeit, das ist die Herausforderung, der man sich stellen muss. Für mich ist ein Bild eine moralische Entscheidung. Natürlich ist das alles relativ. Glaubt mir, ich kenne meine Grenzen.
"Christy Astuy - Auszug aus dem Katalog "masterpiece")

Exhibition opening: 24. Jänner 2019

» past exhibitions


Bianca Regl: For the mouth is the sunset of the face


Bianca Regl: Oceans Never Listened To Us Anyways


Kevin A. Rausch: I will not stay in paradise


25 Visionen


Alfons Pressnitz: Interior Landscape


Alfons Pressnitz: Schauplätze


Anna Stangl: Im Wald


Anna Stangl: The Capricious Line


Art Austria 14


Ausgewählte Zeichnungen & Radierungen Bücher, Flora Kalender 2019


Berliner Luft: Bianca Regl & Robert Muntean


Bianca Regl: The future is so bright (I've got to wear shades)


Christoph Holzeis & Eric Kressnig


Christoph Holzeis: Undercover


Christy Astuy: Am I Famous Yet?


Cristina Fiorenza: Das Zirpen der Grille
current exhibition

Franz Blaas: Ausgewählte Zeichnungen aus 4 Jahrzehnten


Franz Blaas: Belle Epoque


Franz Blaas: Galanterie


Franz Ringel 1940 - 2011


Franz Ringel: Ein Grenzgänger


Franz Ringel: Ich


Günther George Heidegger "On the road again..."


Hans Staudacher: Die 80er Jahre


Hans Staudacher: Die 90er Jahre


Hans Staudacher: HERZlichst zum 90. Geburtstag


Hildegard Stöger und Leander Kaiser


Hildegard Stöger: Die Besucherinnen


Hildegard Stöger: Neue Arbeiten


Hildegard Stöger: Unter Bäumen


Johanes Zechner: Im Baum-Hort


Johann Julian Taupe: Feine Auslese


Johann Julian Taupe: Traces


Josef Kern: Die goldene Blase


Josef Kern: Nulla dies sine linea


Josef Kern: Roter Mohn


Kevin A. Rausch: never relaxed


Kevin A. Rausch: Where ever you go, I am already there


Kunstwerke im Depot


Landpartie


Larissa Leverenz: Secret Level
current exhibition

Lena Göbel & Cristina Fiorenza


Lena Göbel: Goldhaubenrausch


Martin Veigl: Potpourri


Martin Veigl: Urban Theatre


Michela Ghisetti: Magical Threads


Michela Ghisetti: side by side


PAPER WORK II


Paper Work III


Parallelwelten: Elisabeth Wedenig & Katherina Olschbaur


Paul Flora Ausgewählte Zeichnungen & Radierungen Bücher, Flora Kalender 2018


Paul Flora: Aus Absurdistan


Paul Flora: Der Zeichner


Paul Flora: Mit spitzer Feder


Paul Flora: Raben und Figuren


Peter Sengl: Diven & Idole


Peter Sengl: Für Frida Kahlo


Peter Sengl: Im Dialog


Peter Sengl: Literaturmusikwissenschaft


Peter Sengl: Siebzigeinhalb


Ramona Proyer: Début


Robert Muntean: All that could have been


Robert Zeppel-Sperl: Bildgeschichten


Robert Zeppel-Sperl: Konferenz der Tiere

Back to Top