» info

Galerie Frey

Sebastian Mögelin: Glückskind

„Jede Situation besitzt zwei Achsen, die nur zusammengeführt eine Einheit bilden“ Zitat Sebastian Mögelin - Auch durch die Subtraktion dieser zwei Achsen nähert sich Sebastian Mögelin den zwei Schnittpunkten des Glückes und des Versagens. Im Tageslicht ist nur die eine Seite der Achse zu sehen. Geht jedoch das Schwarzlicht an, bekommt die dargestellte Situation durch das plötzliche Auftauchen neuer Objekte ein neues Gesicht und muss vom Betrachter noch einmal einer Bewertung unterzogen werden.
Eine rundum gelungene Interpretation – der kindlich naive Blick, der bei näherer Betrachtung die Schizophrenie des Glückes offenbart.

Exhibition opening: 26. Juli 2012
Please select an artist of the current exhibition:

» past exhibitions


Adrienn Kiss: Stardust


Alex Steinwendter: Random Realness


Alexander Steinwendter: Der zweite Horizont


Antonella Zazzera: Armonici


Antonella Zazzera: the rhythm of light


Bernard Ammerer: vorher-nachher


Christian Bazant-Hegemark: Origins of Semantics


Christoph Schwarz: Overseas Assignments


Claudia Rogge: Per Se


Harald Gangl: 2009-2010


Harald Gangl: Curtains


Harald Gangl: Recent Works


Harald Gangl: Traces


Harding Meyer


Herbert Golser: Delirious


Herbert Golser: Zwischenblühen - zufällige Begegnungen


Johannes Domenig: Bombardement


Konrad Winter: Camouflaged City


Kunstwerke im Depot


Manfred Bockelmann: Werkschau


Mathias Kloser: keep on cruising


Merlin Kratky: Lost but wealthy


Richard Jordan: 2006-2012


Sabine Christmann: Das heimliche Leben der Dinge


Tom Fleischhauer: En passant


Tom Fleischhauer: Ortswechsel


Wolfgang Stifter - frühe Arbeiten, schwarze Arbeiten, neue Arbeiten


Wolfgang Stifter: Granfolio Nr. 3


Zwischen den Dünen

Back to Top