» info

Galerie Kovacek & Zetter

März Ausstellung 2012

Eröffnet wird die Ausstellung mit dem entzückenden, um 1850 entstandenen, „Stilleben mit Rosen“ von Andreas Lach, in dem der Künstler vor allem die Wechselwirkungen des Lichtes mit verschiedenen Oberflächen akribisch studierte und bravourös wiedergab. Die Erlesenheit dieses kostbaren Blumenarrangements kontrastiert beeindruckend mit der unprätentiösen Schilderung eines ruhenden Kälbchens im Stall, das der junge Friedrich Gauermann hier berührend für die Nachwelt erhalten hat. Sicherlich im väterlichen Bauernhof in Miesenbach entstanden, beeindruckt hier die erstaunlich lebendige Schilderung des Jungtieres in einer virtuosen und duftigen Ölmalerei auf Papier.

Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Zeit des großen impressionistischen Aufbruchs innerhalb Europas. Bei Kovacek & Zetter sind in der diesjährigen Frühjahrsausstellung einige der schönsten und repräsentativsten Werke der wichtigsten österreichischen Landschaftsmaler dieser Zeit zu sehen: von Eugen Jettel und Rudolf Ribarz etwa sind wunderbare französische Landschaften ausgestellt - eine Weideidylle an der ruhig dahinfließenden Seine bei Montereau oder das eindrucksvolle Panorama des aus einem Steilhang regelrecht herauswachsenden steinernen Bergdorfs Thiers in der Auvergne. Beide Künstler setzten sich hier in der Tradition der Barbizonisten besonders mit den feinen Nuancen von Licht und Atmosphäre auseinander.
Die Grande Dame des österreichischen Stimmungsimpressionismus, Olga Wisinger-Florian, zieht mit ihrem 1891 entstandenen Kleinod „Im Bauerngarten“ sämtliche Register ihres Könnens und fängt die Stimmung und das intensive Kolorit eines blühenden ländlichen Gartens mit unvergleichlicher Leichtigkeit und Frische ein. Ein absolutes Highlight der Frühjahrsausstellung ist Marie Egners großformatiges Werk „In der Blütenlaube“ von 1896, das zweifellos als eines der schönsten Bilder im Oeuvre der großen Malerin zu werten ist. Dieses herrliche Gemälde erzählt in bestem impressionistischen Malduktus von einem lichtdurchfluteten Frühlingstag: von einer alten Holzlaube mit einem Vogelkäfig und einem mit weißen Spitzentuch gedeckten Tisch, auf dem ein prachtvoller Fliederstrauss in den Sonnenstrahlen steht, umrankt von einem mit samtigen Blüten beladenen Kirschzweig, der sich aus dem Hintergrund in die Laube hineinstreckt um mit der Pracht des Flieders zu konkurrieren. „In der Blütenlaube“ ist ein museales Gemälde, das an kompositorischer Stimmigkeit und malerischer Brillanz kaum zu überbieten ist.

Auch die Abteilung der klassischen Moderne wartet mit veritablen Hauptwerken auf - so mit einer großformatigen weitläufigen „Landschaft mit Windmühle“ von Ferdinand Brunner.

 

Exhibition opening: 8. März 2012
Please select an artist of the current exhibition:

» past exhibitions


anselm glück


anselm glück. der zur schau gestellte blick


anselm glück: schlafwandler und doppelgänger


Beni Altmüller: Aussicht ins Offene


Beni Altmüller: Einsichten-Aussichten, Massimo Lunardon: Mutazioni


Hollegha Mikl Prachensky: Abstraktion in Österreich


Ingrid Brandstetter: Diwan - Diwan


Ingrid Brandstetter: Zwischenwelten 2015 - 2017


Jänner Ausstellung 2015: Nice Price


Jeanne Szilit: approach - days of future passed


Kogelnik
current exhibition

Kunstwerke im Depot


März Ausstellung 2013


März Ausstellung 2014


März Ausstellung 2015


März Ausstellung 2016


März Ausstellung 2017 contemporary


März Ausstellung 2017 fine art


März Ausstellung 2018


Massimo Lunardon: Alien


Max Weiler: Kunst als Schöpfung


Nice Price


Nice Price 2017


Oktober * Ausstellung 2012 Österreichische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts


Oktober 2017 fine art mit Sonderausstellung Walter Bosse


Oktober Ausstellung 2013


Oktober Ausstellung 2014


Oktober Ausstellung 2015 fine art


Oktober Ausstellung 2016 fine art


Oskar Laske: Grosses Welttheater


Rosemarie Benedikt: Amazing World


September * Ausstellung


September 2017 contemporary


September Ausstellung 2013


September Ausstellung 2014


September Ausstellung 2015 contemporary & Kiki Kogelnik


September Ausstellung contemporary

Back to Top