» info

Galerie Gölles

Hubert Schmalix: In Deep Trouble

Hubert Schmalix ist einer der profiliertesten österreichischen Maler der Gegenwart. So umfangreich sein bisheriges Oeuvre auch sein mag, so schmal ist die Palette seiner Themen: Akte, Stillleben, Interieurs, Landschaften und Städtebilder, von dem Intermezzo der Christusbilder Anfang der 1990er-Jahre einmal abgesehen. Der weibliche Akt stellt dabei zweifellos das Hauptthema in seinem Schaffen dar. Begonnen Anfang der 1980er-Jahre, wird die Serie der weiblichen Akte zu einem Angelpunkt in seinem Oeuvre, um den herum er sein künstlerisches Konzept formuliert und weiterentwickelt. Bei der Dargestellten handelt es sich im Wesentlichen fast immer um seine philippinische Frau Fresnaida, doch ist deren Bildnis nicht als intimes Porträt eines Künstlers von seiner Frau zu verstehen, sondern als modellhafte Repräsentation, als generalisierte Figur, als formales Zeichen, um einen Aspekt der spezifischen Figur-Grund-Relation in Schmalix’ Werk vorwegzunehmen. In einem Interview meinte er vor einigen Jahren, dass es ihm beim Malen wichtiger sei, „dass die Farbe stimmt, dass die Linie fließt, als die Ähnlichkeit mit ihr“.

Exhibition opening: 30. Mai 2015

» past exhibitions


Alfred Haberpointner


Alfred Haberpointner, Robert Schaberl


Andreas Leikauf: What Happened?


Christian Eisenberger & Karl Karner


Clemens Hollerer - Michael Kienzer


das maß aller dinge


Deborah Sengl & Peter Sengl


ein Original von ...(II)


Ein Original von … (IV)


Ein Original von …(III)


Gunter Damisch: Netz, Feld Weg, Flämmler, Konstrukt, Pilz, Collagen, Himmel


Hans Kupelwieser, Markus Wilfling


Herbert Brandl: Koralm Killaz


Jakob Gasteiger


Karl Karner, Constantin Luser
current exhibition

Otto Zitko


Sonja Gangl, Johanna Kandl, Deborah Sengl


Thomas Stimm Uta Weber


Wolfgang Wiedner: der Vogel, die Landschaft, das Schwein


Zenita Komad Deborah Sengl Gabi Trinkaus

Back to Top