» info

Galerie Frey

Roberto Almagno: Aria

Auf den ersten Blick sind Roberto Almagnos dunkle Skulpturen stille Begleiter. Sie fügen sich in den Raum, der ihnen gegeben wird und entfalten sich: ruhig und entspannt. Der 1954 in Rom lebende Roberto Almagno arbeitet ausschließlich mit dem Medium Holz, das er in und um die italienische Hauptstadt sammelt. „Meine Skulpturen sind irgendwo zwischen der Suche nach Perfektion und dem Bewusstsein der Fragilität zu verorten“ beschreibt Almagno seine Arbeiten, deren Zartgliedrigkeit den Klängen einer klassischen Sinfonie gleichkommt.

Exhibition opening: 23. Juli 2015

» past exhibitions


Ammerer, Meyer & Freiwald: Auf Augenhöhe
current exhibition

Anselm Glück


anselm glück: gemeinsam üben


Bernard Ammerer: a better place


Christian Bazant-Hegemark: Mapping Inexact Thoughts


Christian Ludwig Attersee: Zerbrochene Sonne


Die Winterfrüchte / Random


Even better than the REAL thing


Fabrice Langlade: Chateau Fantome


Gisela Krohn: Reflections


Harald Gangl: frames and curtains


Harald Gangl: Recent Works


Harald Gangl: traces of light


Harding Meyer: likeness


Johannes Domenig: looking for paradise


Katharina Prantl


Manfred Bockelmann: Love Tree


Richard Jordan: Face in Time


Saeko Takagi: Constellation


Sebastian Mögelin: Es gibt noch Richter in Berlin


Veronika Dirnhofer: free

Back to Top