» Info

Galerie Mario Mauroner Contemporary Art

Francesco Sena: Ottobre

Senas Arbeiten haben beinahe den Charakter eines Stills - im Nebel versunkene Stadtansichten, eine schlafende Frau, ein auf dem Boden liegender Mann, auf den sich gerade ein Adler niederlässt – die eigene Phantasie wird immer weiter gereizt und schließlich ergeben sich aus den Anfangs ereignislosen, mit unscharfen Konturen versehenen, diffusen Szenen ganze Geschichten, denen man auf den Grund gehen möchte, banale Szenen werden in rätselhaftes Licht gerückt.

Das malerische Licht spielt eine zentrale Rolle in den diffusen, enigmatischen Arbeiten Senas. Es finden sich keine Strahlen, es ist keine Lichtquelle zu erkennen, es gibt keine Schatten und doch umgibt die Szenen ein allerfassendes Strahlen wie man es von Bühnen und Film kennt, der cinematographische Charakter wird durch die Art der Farbgebung noch intensiviert.
 

Ausstellungbeginn: 27. Oktober 2007
Bitte eine Künstlerin oder einen Künstler der aktuellen Ausstellung auswählen:

» Ausstellungen


40 Years Mario Mauroner Contemporary Art SALZBURG (Part II)


Aitres


Alfred Haberpointner: Reliefs


Alfred Haberpointner: Wooden Body & Head Work


Baltazar Torres


Baltazar Torres: Big Box


Bertram Hasenauer: September


Bertram Hasenauer: The Pines Were Tapped For Resin


Decoding Scripture & Picture


Flowers and Beauty


Jan Fabre: Offering to the God of Insomnia


Jaume Plensa


Javier Pérez


Jean-Charles Blais: Simultaneous


Jochen Höller


Jochen Höller: In the Bubble


Jorge Mayet: Creator of the Trees


Julian Khol: brot und butter


Kunstwerke im Depot


Let`s Have A Look


Markus Hofer: Das endlose Zimmer III


Paolo Grassino: dolo d`impulso


Primavera


Scordatura
aktuelle Ausstellung

Vadim Zakharov: Movie on One Page

Back to Top