» Info

signiert
verso betitelt
Öl/Leinwand
70 x 85 cm

Im April 1914 brachen Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet zu ihrer legendär gewordenen Studienreise nach Tunesien auf, fremde Eindrücke und das einzigartige Licht Nordafrikas inspirierten sie zu Aquarellen, die in die Kunstgeschichte eingegangen sind. Hier ist eine weitere großartige Ansicht der Stadt von Heinrich Schröder wiedergegeben, die um 1929 bei seiner zweiten Afrikareise entstanden ist. Die weißen Häuser wurden mit den kräftigen Farben der Landschaft kontrastiert. Sidi Bou Said ist ein Künstlerdorf 20 Kilometer von Tunis im Norden von Tunesien. Der Ort liegt am Felsen von Karthago. Der Name ist die Abkürzung eines Heiligen, der um 1207 hier lebte. Der Hügel von Sidi Bou Said wurde fortan als heiliger Ort verehrt. Im 16. Jahrhundert ließen sich die Mauren nieder, deren Architektur das Dorf bis heute prägt.

» Preis

auf Anfrage
Klicken Sie hier, um die Galerie zu kontaktieren. Ihre Anfrage wird umgehend beantwortet. »

» Links

Künstler »
Österreichische Kunst 1900 - 1970 »
Kunsthandel Hieke »

Schröder Heinrich

Sidi Bou Said III

» Weitere Bilder

Back to Top