Kovacek & Zetter

Das Hauptaugenmerk bei Galerie Kovacek & Zetter liegt auf Bildern österreichischer Künstler des 20. Jahrhunderts. Hierbei wird nicht nur der Malerei, sondern auch der angewandten Kunst mit einem Schwerpunkt auf Keramik und Glas besondere Bedeutung beigemessen. 

 

Claudia Kovacek-Longin und Sophie Zetter-Schwaiger absolvierten beide eine Berufsausbildung im Kunsthandel, darunter Kurse bei Sotheby's in London.
Claudia Kovacek war Jahre lang bei den Wiener Kunst Auktionen im Kinsky tätig und wuchs langsam in die Welt des Kunstmarktes hinein. 1997 übernahm sie die interne Leitung der Bilderabteilung in enger Zusammenarbeit mit den externen Experten der Kategorien 19. Jahrhundert, Klassische Moderne und Zeitgenössische Kunst.

 

Zwei Jahre später eröffneten Claudia Kovacek-Longin und Sophie Zetter-Schwaiger die Galerie Kovecek & Zetter an der Ecke Stallburggasse / Bräunerstraße in der Wiener Innenstadt.

 

Anfang 2006 übernahmen die beiden Galeristinnen weitere Geschäftsräumlichkeiten, es folgte ein dreimonatiger Umbau. Die Galerie hat nun drei Etagen auf insgesamt 300 m².
Das Programm wurde um Kunst des 19. Jahrhunderts erweitert, die Verkaufsausstellungen entsprechend angepasst.

 

Das Programm der Galerie umfasst:

 

Österreichische Kunst des 20. Jahrhunderts
19. Jahrhundert und Klassische Moderne
Glasfiguren von Rosemarie Benedikt und Keramiken von Walter Bosse
Zeitgenössische Kunst