Galerie Frey

Seit 28.03.2012 ist die Galerie Frey neben der Wiener Galerie in der Gluckgasse 3 auch in Salzburg vertreten.


Das Programm der Galerie reicht von versierter bis zu junger Kunst – viele der von Galerie Frey erstmals präsentierten Künstler sind inzwischen fester Bestandteil einer zukunftsträchtigen, neuen Generation am Kunstmarkt.
Die beiden Galeristen, das Geschwisterpaar Peter und Andrea Frey, haben mit ihrem innovativem, mutigen Programm starke und dauerhafte Akzente in Salzburg gesetzt.


Tom Fleischhauer etwa, der 1954 in Dommershausen (D) geborene und heute in Berlin lebende Künstler, den die Galerie Frey exklusiv für Österreich vertritt, löste mit seinen schwarz-weiß-grau gemalten, lichtdurchfluteten Parklandschaften und lockeren Figurendarstellungen einen wahren Boom aus.
Dasselbe gilt für Richard Jordan, den New Yorker Künstler und hoch gehandelten Vertreter der Neuen Abstraktion (ebenso exklusiv durch die Galerie Frey vertreten) genauso wie für den Österreicher Harald Gangl und dessen monochrom-farbschillernde Arbeiten.


Eine Besonderheit der Galerie besteht darin, dass bei jeder Einzelpräsentation permanent zusätzlich Werke von Künstlern und Künstlerinnen der Galerie gezeigt werden. So ist es den Besuchern möglich, die Entwicklung der einzelnen Künstler anhand "frischer Arbeiten" ständig im Auge zu behalten. Speziell junge Sammler und Sammlerinnen, die eine aufstrebende neue Generation am internationalen und österreichischen Kunstmarkt bilden, finden durch die Galerie umfassende Beratung und Betreuung.


Fazit: bei Galerie Frey verkehren sowohl junge Künstler als auch arrivierte Stars, Sammler und Kunstfreunde - durch ihr professionelles Ambiente und ihr innovatives Programm ist die Galerie zum aktuellen Hotspot Salzburgs avanciert.

Back to Top